Bei fehlerhafter Darstellung der Pressemitteilung klicken Sie bitte hier (online).

Bitte Alternativtext einfügen

PRESSEMITTEILUNG VOM 14. AUGUST 2019

Rasante Rennrollstuhl-Rennen beim BMW BERLIN-MARATHON

Bitte Alternativtext einfügen

Am 29. September gibt sich die Elite des Marathonlaufens ein Stelldichein beim BMW BERLIN-MARATHON. Mit den äthiopischen Weltklasseläufern Guye Adola, Leul Gebrselassie, Sisay Lemma und Birhanu Legese ist das Männerrennen stark besetzt (siehe Pressemitteilung vom 23.07.). Bei den Damen trifft Vorjahressiegerin Gladys Cherono auf Vivian Cheruiyot (siehe Pressemitteilung vom 25.06.). Bei den nationalen Athletinnen und Athleten stehen neue Bestzeiten und die Qualifikation für Olympia 2020 im Vordergrund (siehe Pressemitteilung vom 07.08.)

Nun finalisieren sich auch die Elite-Felder der Rennrollstuhl-Rennen. Sowohl bei den Frauen wie auch bei den Herren startet die Weltspitze beim BMW BERLIN-MARATHON.

Heinz Frei gilt in der Rennrollstuhl-Szene als der Grandseigneur überhaupt. Der 61-Jährige gewann so ziemlich alles, was es an Wettbewerben in diesem Bereich gibt. Allein den BERLIN-MARATHON entschied der Schweizer 20-mal für sich. Natürlich ist er auch 2019 wieder dabei. Sein Landsmann Marcel Hug musste sich im vergangenen Jahr im Zielsprint lediglich Brent Lakatos (1:29:41 Stunden) aus Kanada geschlagen geben. Hier ist also noch eine Rechnung offen und das Rennen in der Hauptstadt scheint die richtige Bühne für einen erneuten Schlagabtausch der beiden zu sein. Was Heinz Frei für Berlin ist, stellt David Weir beim London Marathon dar. Der Brite gewann achtmal an der Themse. In Berlin präsentiert sich der 40-Jährige nach seinem Sieg in 2015 und einem 12. Platz in 2018 erneut der Konkurrenz. Kota Hokinoue aus Japan (Berlin-Gewinner 2014) sowie der Goldmedaillist der Paralympics 2016 in Rio, Ernst van Dyk (Südafrika), runden das Spitzenfeld ab.

Im Damen-Klassement gibt sich erneut Manuela Schär die Ehre. Die erfolgreichste Schweizer Rennrollstuhlfahrerin querte in Berlin bereits viermal als Siegerin die Finish-Line (im vergangenen Jahr in Weltrekordzeit von 1:36:53 Stunden). Sandra Graf bringt reichlich Erfahrung mit auf die Strecke. Seit zwei Jahrzehnten ist sie immer wieder für einen Podiumsplatz gut. Mit diesem Erfahrungsschatz sicherte sich die Athletin aus der Schweiz 2018 den dritten Platz in der Hauptstadt. Die Australierin Madison de Rozario (zweifache Goldmedaillen-Gewinnerin bei IPC Leichtathletik Weltmeisterschaften) und die Siegerin des New York Marathon 2011, Amanda McGrory (USA), komplettieren den Favoriten-Pool.

Zusammen mit den Rennen in Tokio, Boston, London, Chicago und New York gehört der BMW BERLIN-MARATHON zu den Abbott World Marathon Majors (AWMM). Zum ersten Mal wird am 29. September das Finale dieser Serie im Rahmen des BMW BERLIN-MARATHON stattfinden.  Weitere Informationen hierfür auf der Webseite: www.bmw-berlin-marathon.com

Foto Download


Fotos in hochauflösender Qualität können unter Angabe der Fotoquelle honorarfrei für redaktionelle Zwecke genutzt werden.

1.) Marcel Hug (SUI) beim BMW BERLIN-MARATHON 2018

Fotoquelle: SCC EVENTS/PHOTORUN

2.) David Weir (GBR) startet beim BMW BERLIN-MARATHON 2019

Fotoquelle: SCC EVENTS/PHOTORUN

3.) Manuela Schär (SUI) mit Weltrekord beim BMW BERLIN-MARATHON 2018

Fotoquelle: SCC EVENTS/camera4

4.) Sandra Graf (SUI) beim BMW BERLIN-MARATHON 2018

Fotoquelle: SCC EVENTS/camera4

Online-Akkreditierung für Medienvertreter geöffnet

Akkreditierungen für den BMW BERLIN-MARATHON 2019 können bis zum 6. September ausschließlich per Online-Formular beantragt werden. Die fristgerechte Akkreditierung berechtigt Sie zum Betreten von bestimmten Bereichen des Veranstaltungsgeländes im Rahmen Ihrer Berichterstattung und Recherche auf der MARATHON EXPO und beim BMW BERLIN-MARATHON.

Darüber hinaus können Sie alle Services des Pressezentrums im Hotel InterContinental nutzen. Dort stehen Ihnen während der Öffnungszeiten Arbeitsplätze mit W-LAN/LAN-Verbindung, Stromanschlüsse und die Ansprechpartner aus dem SCC EVENTS Media Team zur Verfügung.

Die Pressetermine werden rechtzeitig bekannt gegeben und im Online-Pressebereich gelistet. Am 29. September wird der BMW BERLIN-MARATHON im Pressezentrum live übertragen. An beiden Renntagen gibt es außerdem Echtzeit-Updates, einen Zwischenzeit- und Zielzeitservice, sowie Pressekonferenzen mit den Siegern des BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating (Samstag) und dem BMW BERLIN-MARATHON (Sonntag).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Robert Fekl
Leiter Kommunikation
SCC EVENTS
Tel. +49-178-682 95 68
medien@scc-events.com
Alt-Text angeben! Folgen Sie dem BMW BERLIN-MARATHON auf Facebook und Instagram.
SCC EVENTS GmbH
Hanns-Braun-Straße/Adlerplatz
14053 Berlin
Telefon: 030-301 288 10
Telefax: 030-301 288 20
www.bmw-berlin-marathon.com/
Geschäftsführer: Christian Jost, Jürgen Lock
Registergericht: AG Charlottenburg
Registernummer: HRB 20965 B
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE136599588
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV:
Christian Jost, Jürgen Lock
Bitte Alternativtext einfügen


Wenn Sie zukünftig keine weiteren Pressemitteilungen mehr beziehen möchten, können Sie Ihre Email-Adresse hier austragen.