NEWSLETTER VOM 19.10.2021
SCC EVENTS NEWSLETTER
Bitte laden Sie die Grafiken herunter

Das war die adidas Runners City Night 2021

Knapp 5.000 zugelassene Teilnehmer:innen (10 km Laufen: 3.543; 5 km Laufen: 939; 10 km Inlineskating: 331) verzeichnete die adidas Runners City Night mit ihren Inlineskating- und Laufwettbewerben. Damit war das Event restlos ausgebucht, was deutlich das Bedürfnis der Ausdauersport-Community nach  Veranstaltungen widerspiegelt. So auch das Credo der Teilnehmenden, die ganz unabhängig von erzielten Zeiten und Platzierungen, einen durchweg  glücklichen sowie gelassenen Eindruck vermittelten. Aus allen Teilen Deutschlands von St. Peter-Ording bis nach München waren sie in die Hauptstadt gekommen. Aber auch aus vielen Teilen der Welt wie zum Beispiel Südafrika, Island, den USA und Mexiko. Möglich machte all das, ein detailliertes Hygienekonzept, welches von den Teilnehmenden sehr gut angenommen wurde. Positiv überrascht hat uns die hohe Impfquote von 82 Prozent aller Teilnehmenden. Eine hohe Anzahl von Geimpften und Genesenen hilft allen Teilnehmer:innen und auch uns für sichere und zugleich ablaufoptimierte Veranstaltungen.

Blicke mit unserem Eventvideo und den Fotos in der Fotogalerie noch einmal emotional auf die adidas Runners City Night 2021.

Wen das zur Teilnahme an der adidas Runners City Night 2022 motiviert, der findet jetzt hier die Möglichkeit zur Anmeldung. Geh für Berlin an den Start. Bei der adidas Runners City Night am 30. Juli 2022!

INHALTE
1. Das Rennen der Männer
2. Das Rennen der Frauen
3. Die Ergebnisse der Inlineskater:innen
4. Mehr als nur Durstlöscher
5. Nach dem Lauf auf das Sofa
1.

Das Rennen der Männer

Von besonderem Interesse waren dabei natürlich die Spitzenathleten. Beim 10-km-Männerrennen dominierte von Beginn an Philipp Pflieger. Konnte ihm der spätere zweite Aaron Bienenfeld (SCC Hanau-Rodenbach, 29:16 Minuten) zwar anfangs noch gefährlich werden, so spielte der Athlet des LT Haspa Marathon Hamburg auf der zweiten Streckenhälfte seine Überlegenheit aus und holte sich mit 28:50 Minuten seinen vierten Sieg bei der adidas Runners City Night. "Es hat so viel Bock gemacht, endlich, endlich wieder in einem großen Feld zu laufen. Das war einfach nur geil. Dann haben die Leute am Ku´damm sogar von den Balkonen gejohlt, das hat mich wahnsinng gepusht." Das Podium bei den Herren komplettierte Fabian Clarkson vom SCC EVENTS PRO TEAM  in 29:51 Minuten. Hier geht es zu allen Ergebnissen. Hast jetzt auch Lust auf mehr? Hier gehts zur Anmeldung für adidas Runners City Night 2022. Am 30 Juli leuchtet der Ku'Damm wieder für dich.

2.

Das Rennen der Frauen

Rabea Schöneborn stand als Ersatzläuferin für das deutsche Marathon-Team bei den Olympischen Spielen  bis kurz vor ihrem Start bei der adidas Runners City Night noch auf Standby. Dass sie für einen Start in Japan fit gewesen wäre, bewies sie  auf den Straßen Berlins deutlich. Bei Kilometer sieben setzte sie sich aus der Führungsgruppe ab und spielte ihre Marathon-Form aus. Mit 33:15 Minuten querte sie im Trikot der LG Nord Berlin als erste Läuferin die Ziellinie und kommentierte glücklich: "Das ist so schön hier mit den Lichtern, es ist so besonders in die Dunkelheit hineinzulaufen und das Gefühl, nach so langer Zeit wieder vor Publikum zu siegen, ist für mich wirklich etwas Besonderes." Christina Gerdes (SCC EVENTS PRO TEAM, 33:55 Minuten) sprintete auf Rang zwei vor Jana Soethout vom Berlin Track Club in 34:27 Minuten. Hier findest du auch dein Ergebnis. Fast 43 Prozent aller Teilnehmenden waren übrigens in diesem Frauen! Sorge dafür, dass im nächsten Jahr der Anteil der Teilnehmerinnen noch größer wird und melde dich hier zu adidas Runners City Night 2022 an und geh für Berlin am 30. Juli an den Start.

3.

Die Ergebnisse der Inlineskater:innen

Gelungener Start auch für die Inlineskater:innen bei der schnellsten Nacht Berlins: Alexander Bastidas aus Venezuela gewinnt das 10-km-Rennen in 15:37 Minuten vor den Deutschen Sebastian Mirsch (15:40 Minuten) und Tobias Hecht (15:41 Minuten). Bei den Frauen heißt die schnellste Skaterin Franziska Petry aus Dessau. Sie erreicht das Ziel in einer Zeit von 18:13 Minuten vor Claudia-Maria Henneken (18:17 Minuten) sowie Silke Röhr (18:29 Minuten). Alle Ergebnisse gibt es hier. Wer nach diesem gelungenen Skateauftakt Lust auf mehr bekommen hat, der kann sich noch bis zum 25. August für den BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating anmelden. Während das Rennen der Läufer:innen bereits ausgebucht ist (bis auf Plätze bei offiziellen Reiseveranstalter sowie Charity-Partnern), gibt es für den Skatermarathon am 25. September noch Startnummern.  

4.

Mehr als nur Durstlöscher

ERDINGER alkoholfrei informiert:

Mit isotonischen Getränken kannst du Wasser und Mineralien im Express-Verfahren auftanken. Warum du dich besonders mit alkoholfreiem Weißbier noch schneller erfrischt fühlst und dieses aktiv deine Regeneration nach dem Sport unterstützt, zeigen wir dir im ERDINGER Alkoholfrei Aktiv.Blog. Genieße auch du dein ERDINGER Alkoholfrei, ob herrlich vollmundig oder fruchtig-frisch mit Zitrone oder Grapefruit.

6.

Nach dem Lauf auf das Sofa

Höffner informiert:

Freuen Sie sich auch auf den großen Lauf? Wir von Höffner ebenso! Noch mehr freuen wir uns aber auf die Auszeit danach – am besten auf einem großen, gemütlichen Sofa. Sie suchen noch Ihr Traumpolster zum Entspannen? Besuchen Sie uns vor Ort, oder im Online Shop und Sie werden fündig.
Sponsorenleiste

SCC EVENTS GmbH
Hanns-Braun-Straße/Adlerplatz
14053 Berlin

Telefon: 030-301 288 10
Telefax: 030-301 288 20
www.scc-events.com
Datenschutzhinweise


Geschäftsführer: Christian Jost, Jürgen Lock
Registergericht: AG Charlottenburg
Registernummer: HRB 20965 B
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE136599588
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 18 Abs. 2 MStV: Christian Jost, Jürgen Lock

FB RSS

Sie erhalten diese E-Mail, da für die E-Mail-Adresse unknown@noemail.com E-Mail-Nachrichten von SCC EVENTS abonniert wurden. Falls Sie Ihre bestehenden Abonnements prüfen und bearbeiten möchten, klicken Sie hier.
Möchten Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten, können Sie sich hier
abmelden.